Pimp My Energy!



Springe

Uetze



Wie schaffen wir die Energiewende? Wo sollen Windkraftanlagen entstehen? Welcher Energiemix ist der richtige? In unserem Wissenschaftsparlament "Pimp Your Energy!" kommen Schülerinnen und Schüler mit Expertinnen und Experten zusammen und diskutieren die Zukunft der Energieversorgung und wie man diese vermittelt.

 

 


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


 

 

Die Aktion findet im Auftrag der Klimaschutzagentur der Region Hannover statt.


Eigene Ideen zur Energiewende und zum Klimaschutz diskutieren. Die Kommune verändern. Und dabei ganz viel über Kommunalpolitik und Energiewende erfahren: Schülerinnen und Schüler schlüpfen im Wissenschaftsparlament „Pimp My Energy!“ Uetze in die Rolle von Ratsmitgliedern. Sie beraten (analog zur Ratsarbeit) Anträge und treffen Entscheidungen, die dem Rat als Drucksache vorgelegt werden.

 

Klimaschutz, Energiewende und Kommunalpolitik sind spannend, aber nicht immer einfach zu verstehen. Wir bieten Schulklassen einen einzigartigen Einblick in die Ratsarbeit ihrer Kommune und zeigen ihnen, was alles zur Energiewende und dem Klimaschutz gehört. Schülerinnen und Schüler aus zwei Klassen bringen ihre eigenen Ideen auf die Tagesordnung. Wie im echten Rat werden Entscheidungen getroffen, die in die echte Politik einfließen. 

Oder begleiten Sie dieses Wissenschaftsparlament als Medienvertreter. Wir verwandeln eine Klasse in eine Redaktion und produzieren Nachrichten: als Online-Videos und in einem extra gedruckten Ergebnis-Journal mit Fotos und Texten.

 

Wer kann mitmachen?

Für „Pimp My Energy!“ Uetze suchen wir drei 8. bis 13. Klassen aller Schulformen in Uetze.

 

Politik-Klassen

Am ersten Tag bekommen die Schülerinnen und Schüler einen Crash-Kurs in Kommunalpolitik und Energiewende. Zusammen mit Expertinnen und Experten befassen sich die Schülerinnen und Schüler im Anschluss mit ihrem Themengebiet. Aus den Erkenntnissen der Arbeit mit den Experten heraus formulieren die Schülerinnen und Schüler Anträge und begründen diese. Am zweiten Tag liegen alle Anträge in Form einer gedruckten Tagesordnung vor. Die Schülerinnen und Schüler bekommen Patinnen und Paten aus der echten Ratspolitik. Die abschließende Wissenschaftsparlaments-Sitzung wird geleitet vom Ratsvorsitzenden. In ihr erfolgt eine Aussprache und Schlussabstimmung über die Themen. 

 

Presse-Klasse 

Das Presseteam ist von Anfang an mit dabei. Nach einem „Crashkurs Kommunalpolitik und Energiewende“ begleitet die Presse-Klasse in kleinen Teams das weitere Planspiel, macht Fotos, schreibt Berichte für das Journal und dreht einen Film über das Geschehen. Außerdem stimmt es online mit über die Anträge ab.

 

Ergebnisse

Alle Resultate des Wissenschaftsparlaments fassen wir in einem Protokoll zusammen, das dem Rat und seinen Ausschüssen zur Beratung und Entscheidung vorgelegt wird. Dadurch haben die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich direkt an Beschlüssen der Politik zu beteiligen. Ihre Anregungen und Ideen werden gehört und ernstgenommen! Wir produzierne ein eigenes „Pimp My Energy“-Journal, das wir Ihnen für die ganze Schule zusenden. Über die Ergebnisse der Beratungen in den echten Ratsgremien werden Sie selbstverständlich zeitnah auf dem Laufenden gehalten.


Download
Alles über das Wissenschaftsparlament zum Mitnehmen, Ausdrucken oder Weiterleiten hier in der Ausschreibung:
Ausschreibung Pimp My Energy Springe 201
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB