Next Step: Democracy!

In einem zweitägigen Planspiel bekommen Geflüchtete einen handlungsorientierten Einblick in die Kommunale Selbstverwaltung. Nach einer spielerischen Einführung entwickeln sie eigene Ideen und diskutieren die miteinander. Die Ergebnisse werden dem betreffenden Rat vorgelegt. 

 

Im Anschluss qualifizieren wir Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Durchführung weiterer Projekte in der Kommune zu unterstützen. So qualifizieren wir in fünf Kommunen in Niedersachsen Geflüchtete zu Demokratie-Scouts - für ihre Zeit in Deutschland und für eine eventuelle Rückkehr in ihre Heimatländer. 

 

Das Projekt ermöglicht den Geflüchteten das Kennenlernen eines der wichtigsten deutschen Kulturgüter: der Demokratie. So trägt das Planspiel zur Erleichterung des Ankommens und der Integration durch praktisches Erfahren von Grundrechten und Lebensgrundlagen bei und vermittelt außerdem auf eine konkrete Art und Weise die Vorteile und Möglichkeiten des politischen Systems, die zur Partizipation einladen. Einen Lerneffekt bezüglich kommunaler Politik soll dabei ein entstehendes Interesse an Kommunalpolitik zur Folge haben, was in weiterer Zukunft die Teilnahme an Beteiligung in politischen Organisationen und Unterstützung von Demokratisierungs-Initiativen zur Folge haben kann. 

 

Die Begleitung des geistigen Umstellungsprozesses von einem Leben in Willkürherrschaft zu einem Dasein in einem demokratischen Staat ist dabei für ein Verständnis der vorgefundenen Gesellschaft enorm wichtig. Weitergehend sichert ein Gelingen dieses Prozesses die zukünftige Existenz und Ausweitung demokratischer Systeme. 

 

Als Grundlage größerer politischer Entscheidungen bietet die Kommunalpolitik auf Grund ihrer Verbindlichkeit einen simplen und trotzdem aufklärenden Blick hinter die Kulissen - und schafft gleichzeitig Verbindungen statt Hierarchien.

 

Und vor allem: Das Projekt macht ganz viel Lust auf Demokratie!